2022, 2 Macherinnen, 2 Jahre Juwelier Etter & Denzel

„Wir sind angekommen“, freut sich Ulrika Denzel. „Aber noch lange nicht da, wo wir hinwollen“, lacht Desirée Etter. Das schmucke Duo ergänzt sich einfach prima. Sicher ein Erfolgsgeheimnis des Konstanzer Premiumjuweliers, der in harten Coronajahren eröffnet hat und sich nun ebenfalls unter allgemein schwierigeren wirtschaftlichen Bedingungen weiter behauptet. Die Zeichen stehen trotz allem auf Wachstum, wenn auch mit Achtsamkeit.

Desirée Etter und Ulrika Denzel haben „Edel-Mut“ bewiesen und freuen sich über das zweite Erfolgsjahr. Dort, wo neun Jahre lang Niessing hinter den Altstadt-Arkaden funkelte und glitzerte, haben die beiden Macherinnen noch eins draufgesetzt und eines der schönsten Schmuck- und Juweliergeschäfte weit über die Region hinaus etabliert. Auf den insgesamt 300 geschmackvoll eingerichteten Quadratmetern gibt es viel zu entdecken, das Augenmerk wird dabei auf großzügige Präsentation gelegt.
Gerade die bewusste Konzentration auf wenige Hersteller macht es möglich, große Teile der jeweiligen Kollektion zu präsentieren. Nicht Masse, sondern Klasse findet sich hier und dabei in der Tat „handverlesen“. Dazu kommt auch immer mehr Herrenschmuck. „Und wir fertigen auch Stücke nach Wunsch“, erläutert Ulrika Denzel.

Das Thema Diamanten nimmt mittlerweile ein breiteres Feld ein bei Etter & Denzel. Da ist zum einen die Diamanten-Expertise im Haus. Wichtig, wenn etwa Kunden alte Stücke modern umarbeiten lassen wollen oder Edelsteine in neuer Form glänzen sollen. 
Zum anderen wird immer mehr geschätzt, Diamanten lose bestellen zu können und sie entweder als Wertanlage zu sehen oder in Schmuck einzuarbeiten (manchmal auch beides). Die Steinlieferanten müssen eine nachhaltige Lieferkette nachweisen, vom Abbau bis zum Schliff. Gehandelt werden dabei ohnehin nur Steine ab einem gewissen Qualitätsgrad. Makellosigkeit ist hier Voraussetzung. „Es ist immer eine Freude und ein großes Erlebnis, wenn wir gemeinsam mit dem Kunden die Steine aussuchen und sie dann in Händen halten dürfen“, schwärmt Desirée Etter. „Und nicht minder spannend ist es, wenn sie dann in ein individuelles Stück eingearbeitet werden und ihnen hier ein ganz neues Leben, ein eigener Charakter verliehen wird“, bestätigt Ulrika Denzel.

Bei Etter & Denzel wird Wert auf ein unkompliziertes Einkaufserlebnis gelegt. Wenn die Tür freundlich lächelnd geöffnet wird, öffnet sich auch eine eigene Welt der Gastlichkeit. Kein Wunder, nennen die zwei schmucken Ladys ihre Kund*innen auch lieber Gäste. Sie sind jederzeit gern gesehen, und aus einem kurzen Espresso oder einem Wasser kann dann im Laufe eines netten Gesprächs schon auch mal ein Glas Champagner werden, und so entstehen tolle Kunden- – pardon – Gäste-Beziehungen.
„Manchmal entwickeln sich hier richtig nette Runden, treffen interessante Persönlichkeiten aufeinander, entstehen sogar Freundschaften fürs Leben an der kleinen geschmackvollen Inhouse-Bar, die zum Verweilen einlädt“, freut sich Ulrika Denzel.

Hektik entsteht in den edlen Etagen nie, der Stress bleibt vor der Tür, und Kaufzwang ist in dieser dezenten Atmosphäre ohnehin undenkbar. Verführung allerdings schon. So ziehen spezielle Schmuck-Events, übers Jahr verteilt, gezielt Gäste an, welchen dann mit kulinarischen Genüssen und „guter Unterhaltung“ die jeweils passenden Schmuck- oder Uhren-Kollektionen präsentiert werden.

Herrenuhren liegen dabei Benjamin Etter besonders am Herzen: „Die Breitling-Kollektionen begeistern mich jedes Mal aufs Neue“, schwärmt er, „denn eigentlich ist doch scheinbar jede Uhr schon irgendwo irgendwie einmal gestaltet worden. Und dann kommen die neuen Designs und man ist überrascht, wie neuartig die Uhren jeweils interpretiert werden.“
Wer es noch individueller mag, lässt sich ein Einzelstück anfertigen. „Ich habe einmal in der Stadt eine coole Vespa in Himmelblau gesehen, und eines Tages stand sie vor unserem Geschäft“, erinnert sich Desirée Etter, „und drinnen hat sich der Besitzer gerade eine Breitling konfektioniert, die genau dieses Himmelblau und diesen Style adaptiert hat.“ Darum ist nun folgerichtig eine „Breitling-Lounge“ entstanden, die die Vielfalt der Kollektion noch besser präsentiert. Es sei ein sichtbares „Zeichen der Zeit“ und „es wird nicht das einzige bleiben“, verspricht Desirée Etter augenzwinkernd.

Das Lounge-Konzept geht auf: Die ganze Etage, die als großzügige und lauschige Trauring-Lounge gestaltet ist, hat sich ebenfalls bestens etabliert. Pärchen lassen sich in dieser weit und breit einzigartigen Atmosphäre ungestört für Hochzeits- oder Verlobungsringe inspirieren, etwa von der großen Kollektion der Radolfzeller Trauringmanufaktur Meister oder den hochwertigen Ringen von Niessing, die es in über 14 Goldtönen gibt und auch in Sachen Design keine Wünsche offenlassen.

Mit den international erfolgreichen Schmuckmarken Pomellato und Serafino Consoli hat sich italienische Lebenslust zum Design-Understatement der deutschen Schmuckmanufaktur Niessing gesellt. Mit Krieger kam letztes Jahr ein weiterer Glanzpunkt hinzu. Der deutsche Hersteller setzt auf Spitzenqualität und verwendet nur Gold und Edelmetalle aus transparenter sowie verantwortungsvoller Produktion. Auch die aufwendigen Schleifarbeiten in Deutschland setzen nicht nur in Qualität, sondern auch im Umgang mit Umwelt und Mitarbeitenden Maßstäbe.

Mit viel Geschmack und viel Fläche definiert Etter & Denzel damit ein neues, urbanes Einkaufserlebnis in Sachen Uhren & Schmuck.

„Was uns und unser tolles Team täglich neu begeistert, ist, für unsere Gäste das jeweils passende Schmuckstück zu finden oder zu kreieren, das ihre Persönlichkeit unterstreicht und sie zum Strahlen bringt“, beschreibt Ulrika Denzel ihre Passion treffend.
Und so strahlen auch die beiden Macherinnen mit ihren Kund*innen um die Wette – wie zwei hell leuchtende Geburtstagskerzen.

Gefeiert wird der zweite Geburtstag ausgiebig am Samstag, den 5. November mit einer Open-Door Party, zu der Etter & Denzel zahlreiche Mitarbeitende der Manufaktur NIESSING an den Bodensee holen. Im Rahmen der Feier, zu der alle herzlich eingeladen sind, wird die neue Schmucklinie „Topia Vision“ erlebt und anprobiert. „Wir freuen uns über viele Gäste, die sich mit uns freuen und mit uns feiern … gerne spontan und auch ohne Anmeldung!“, schwärmen die beiden Gastgeberinnen. Für kleine Köstlichkeiten, gute Musik und auch Überraschungen für die Gäste wird am Geburtstagswochenende ganz sicher bestens gesorgt sein.

Glänzende Aussichten also trotz aller Herausforderungen, und bekanntlich sind aller guten Dinge drei …

Juwelier Etter & Denzel
Zollernstraße 27
D-78462 Konstanz
+49 (0)7531 916 82 51
www.etter-denzel.de

Text: Markus Hotz
Fotos von Elmar Feuerbacher und ausgewählten Schmuckherstellern