Mehr als 80 Kilometer in 24 Stunden sind sie gewandert.

Markus Keller vom Landgasthof Keller in Lippersreute rief zum neunten Mal dazu auf, es ihm eine Nacht und einen Tag lang gleich zu tun und für einen guten Zweck eine von ihm ausgesuchte Strecke mit zu gehen. Über 40 Personen liefen in den Sonnenuntergang und wieder in den Sonnenaufgang und wieder in den Abend hinein. Wir haben sie nach 16 Stunden während einer Pause besucht. Die Stimmung war bestens – trotz mancher Regengüsse und Blasen. Für „target“ – gegen die genitale Verstümmelung von Kindern – haben sie gespendet, die tapferen Wanderer. Und die Getränke spendete die Randegger Ottilienquelle.

Hier alle Bilder auf einen Klick herunterladen!