Für die Ausstellung „Raster und Fraktal“ hat das DOCK 20 in Lustenau fünf Künstler*innen eingeladen, sich mit der Ästhetik von Infrastruktur auseinanderzusetzen. Das Raster ist immer das Gesetz der Form, das Fraktal seine endlose Wiederholung im Kleinen. Vermeintlich unsichtbare Kräfte zerren am alltäglichen Leben, gestalten Märkte und bestimmen Soziales. Dass sie weder wirklich unsichtbar noch natürlich, sondern das Ergebnis gesellschaftlichen Handels sind, machen Friederike Goebbels, Selina Lampe, Michael Reindel, Viktor Petrov und Johann Voigt mit verschiedenen künstlerischen Strategien – vom Druck über die Installation bis hin zum Textbeitrag – sichtbar. (bz)

30.09.–14.01.
A-6890 Lustenau
www.lustenau.at/dock20

Beiteragsbild: Selina Lampe, Handskulptur 1 15 2015 | Foto (c) Selina Lampe