D – Ravensburg| bis 24.02. | Gleich zwei Ausstellungen sind noch bis Februar 2019 im Kunstmuseum zu bestaunen.

Mit der Einzelausstellung „Panta Rhei“ von Martha Jungwirth (*1940, Wien) präsentiert das Haus die bislang umfassendste Ausstellung der österreichischen Künstlerin in Deutschland. Ihre farbmächtigen Bildwelten aus den 1970er-Jahren bis heute oszillieren zwischen gestischer Abstraktion und Gegenständlichkeit mit dem Schwerpunkt auf Jungwirths Aquarellen. Die Künstlerin wurde 2018 mit dem renommierten Oskar-Kokoschka-Preis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet, das die Albertina in Wien in einer Retrospektive vorstellte. Außerdem stellt das Kunstmuseum ausgewählte Arbeiten von Pierre Alechinsky (*1927, Brüssel, BE, wohnhaft in Bougival, FR) aus der Sammlung Selinka vor. Die sechs großformatigen Werke im Sammlungsraum werden durch filmische und schriftliche Dokumentationen ergänzt.

Martha Jungwirth: bis 24.02.2019; Pierre Alechinsky: 10.11.-24.02. | Kunstmuseum Ravensburg, Burgstraße 9, D-88212 Ravensburg | www.kunstmuseum-ravensburg.de

Fotos: (c) Martha Jungwirth