Ein Meisterwerk über die Kraft des Erinnerns: Walter Sittler spielt Erich Kästner in der inszenierten Erzählung „Als ich ein kleiner Junge war“. Auf der Grundlage von Kästners autobiografischem Roman wachsen aus immer wiederkehrenden Erzählphasen kleine Szenen – nicht theaterhaft dramatisiert, sondern zusammengehalten ausschließlich durch eine Architektur aus Sprache, Musik und Schauspiel. Es sind humorvolle, aber auch nachdenkliche Erinnerungen an das Leben eines kleinen Jungen, der den Launen eines verrückten Jahrhunderts mit kindlicher Gradlinigkeit und voller Lebensfreude entgegengetreten ist. Und man ist verwirrt: So vieles hat sich geändert im Verlauf der letzten 100 Jahre – und doch ist fast alles gleichgeblieben. Walter Sittler (Rezitation und Schauspiel), Martin Mühleis (Textbearbeitung & Regie) und Libor Sima (Komposition) wurden für die Produktion im Jahr 2009 mit dem renommierten Erich-Kästner-Literatur-Preis ausgezeichnet.

08.02., 20 Uhr
Stadthalle Singen

www.stadthalle-singen.de

Beitragsbild: Walter Sittler rezitiert aus Kästners Autobiografie | © Jennifer Sittler