Der für den motorisierten Verkehr gesperrte alte Hauptzoll wird für Konstanzer und Kreuzlinger zum Begegnungsort – auch für grenzübergreifende Kunst.

Dass sich Kreuzlingen und Konstanz hier treffen, begründet sich schon aus der Geschichte beider Städte, fanden die Redner einhellig.

Foto-Künstler Florian Schwarz visualisiert in seinem Projekt „Nicht Anfang und nicht Ende“ den im Gesamtkontext des Themas Migration in Europa wenig beachteten Aspekt der „Wanderschaft“ der Europäer selbst. Wie man sich denken kann, sind hier nicht die Grenzgänger gemeint …

Text & Fotos: Maria Peschers