Eine besonders genussvolle Zeit ist im Frühherbst während der Apfelwochen am Bodensee. Vom 17. September bis 9. Oktober dreht sich wieder alles um das aromatische Obst.

Im Anbaugebiet Bodensee werden von rund 1.200 Obstbauern auf knapp 7.500 Hektar Anbaufläche über 250.000 Tonnen Äpfel pro Jahr geerntet. Das milde Klima bietet dafür ideale Anbaubedingungen und bringt eine einmalige Sortenvielfalt hervor. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, von säuerlich bis süßlich, von mild-würzig bis herb. Bekannte Apfelsorten wie Elstar, Jonagold, Gala, Braeburn oder Kanzi gedeihen in den hiesigen Apfelhainen hervorragend.

Bei Hofführungen, Informationsveranstaltungen, Verkostungen, Wanderungen und Radtouren zeigt die Region, welche Vielfalt im berühmten Bodenseeapfel steckt. Auch die Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz. Die Gastronomen und Obstbauern bringen das Beste der Region auf den Tisch und servieren kreative Apfelgerichte sowie ganze Apfelmenüs.

Weitere Informationen unter www.apfelwochen-bodensee.de