2021 feiert man in der Schweiz 50 Jahre Frauenstimmrecht – eine Errungenschaft, hinter der ein jahrzehntelanger Kampf steht. Das Historische und Völkerkundemuseum (HVM) St. Gallen beleuchtet eine andere Emanzipationsgeschichte der Frauen. Denn auch zur bildenden Kunst mussten sie sich den Zugang erst erkämpfen. „Berufswunsch Malerin! – Elf Wegbereiterinnen der Schweizer Kunst aus 100 Jahren“ zeigt rund 180 Werke von 48 Leihgebern aus der ganzen Schweiz. Mit der bewussten Entscheidung, auf die Kunst zu setzen, verzichteten diese elf Frauen auf die Rollen, die ihnen von der Gesellschaft zugewiesen waren: Ehefrau, Hausfrau, Mutter.

bis 31.01.2021
CH-9000 St. Gallen

www.hvmsg.ch

Foto: Martha-Stettler (rechts) und Alice-Dannenberg um 1895, copyright Nachlass Martha Stettler