D – Konstanz | 13.07.-15.09. | In der Ausstellung „Entgrenzte Bilder“ beleuchtet Künstlerin Sarah Straßmann die Selfie-Fotografie aus unterschiedlichen Perspektiven.

Heute spielen Handy, Internet und Social-Media eine wichtige Rolle bei der Bild-Erzeugung. Dachte man bei den inszenierten Selbstbildnissen mit Handy-Kameras erst an einen vorübergehenden Hype, sind sie heute allgegenwärtiger Teil der Selbstdarstellung. Straßmann trägt ein umfangreiches Fotoarchiv (DF Portrait Archiv) mit Fotografien aus dem Netz zusammen, entwickelt interaktive Foto-Video-Installationen und testet Fotoverfahren, um Algorithmen zu visualisieren. In Kooperation mit dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium sowie dem Zebra Kino.

13.07.-15.09. | Kunstverein Konstanz e.V., Wessenbergstr. 39/41, D-78462 Konstanz | www.kunstverein-konstanz.de