D – Konstanz | 28.06.-30.12. | Markante Gesichtszüge, historische Berühmtheiten, ganze Familien und echte Schönheiten: Das Rosgartenmuseum zeigt Porträtkunst aus vier Jahrhunderten Bodenseegeschichte.

Was heute nur ein paar Sekunden dauert, konnte vor 200 Jahren noch Stunden in Anspruch nehmen. Portraits geliebter Menschen wurden vor Erfindung der Fotografie in aufwändiger Handarbeit gezeichnet, gemalt oder als Scherenschnitt aus schwarzem Papier gefertigt. Die Ausstellung „Charakterköpfe“ zeigt rund 150 dieser prunkvollen Gemälde und feinen Miniaturen aber auch erste „Lichtbilder“. In spannenden Geschichten melden sich Adlige, strebsame Bürger und streitbare Demokraten der Bodenseeregion zu Wort und erwecken so Bodenseegeschichte zum Leben.

Süddeutscher Künstler | Dame mit zwei Kindern; Anfang 19. Jh.

Doch 400 Jahre Porträtkunst sind nicht nur Zeugnis einer wechselhaften Geschichte der Bodenseeregion, sondern zeigen auch, dass unsere Vorfahren uns auch ohne Internet in Sachen Selbstdarstellung in nichts nachstehen, ganz egal wie viel Zeit und Geld die Erstellung des Portraits in Anspruch nimmt.

28.06.-30.12. | Rosgartenmuseum, Rosgartenstraße 3-5, D-78462 Konstanz | www.rosgartenmuseum.de