Die Einzelausstellung Adrian Schiess, Malerei 1980–2020, ist bis 7. Februar 2021 im Kunstmuseum St. Gallen zu sehen. Adrian Schiess, 1959 in Zürich geboren, gehört zu den prägenden Malern seiner Generation. Documenta, Biennale und internationale Einzelausstellungen haben ihn über die Landesgrenzen der Schweiz hinaus bekannt gemacht. Der Künstler beschäftigt sich mit grundlegenden Fragen zur Malerei. Er besetzt Räume, sodass diese nur noch zum Sehen benutzt werden können, und seine Malerei befreit die Wahrnehmung aus ihrer gewohnheitsmäßigen Bindung an das alltäglich Gegebene.

ab 29.08. bis 07.02.2021
CH–9000 St. Gallen
www.kunstmuseumsg.ch