Bei ihren ausgedehnten Aufenthalten im Hochgebirge hat sich Susanne Kiebler ein Reservoir an Bergbildern angelegt, mit der Fotokamera als Mittel zur Skizze. Was im Atelier entsteht, sind Erinnerungsbilder, quasi verinnerlichte Sedimente der Erlebnisse, die Essenz dessen, was Berge mit ihren Strukturen und Formationen sind. Gemalt in reduzierter Tuschemalerei, in einem kurzen, konzentrierten und einmaligen Malprozess, der keine Möglichkeit der Korrektur zulässt. Gezeigt werden die Werke in der Galerie Bagnato in Oberdorf.

06.–27.09.
D-78464 Konstanz-Oberdorf

www.galerie-bagnato.de

Susanne Kiebler im Atelier

Beitragsbild: Susanne-Kiebler Massiv 1 und 2