D – Konstanz | Wer dieser Tage durch eine der beliebtesten Einkaufstraßen in der größten Stadt am Bodensee schlendert, wird sehen, dass Andrea Wolf nach 36 Jahren und vielen erfolgreichen Modeschauen die Türen ihres Betty Barclay-Stores in der Wessenbergstraße 29 geschlossen hat.

Doch hinter den zugeklebten Schaufensterscheiben sind fleißige Hände am Werk, damit am 21. März die Neueröffnung von Betty Barclay Selected Brands gefeiert werden kann.

Andrea Wolf

Das bekannte Damenmodeunternehmen mit Sitz in Nußloch bei Heidelberg wird das Ladengeschäft in Konstanz als eigenen Retail unter der Leitung von Beate Schröder weiterführen. Andrea Wolf hatte 1983 als eine der Ersten in Konstanz einen sogenannten Monobrandstore eröffnet. Die damals 26-jährige bewies damit Mut und erfüllte sich einen Traum. Schon nach knapp einem Jahr schrieb sie schwarze Zahlen, zu ihren Modeschauen kamen bis zu 600 Menschen ins Konzil.

„Man braucht einfach ein Händchen für Klamotten“

Andrea Wolf

Dass sie das hat, kommt nicht von ungefähr. Ihre Familie unterhielt in Pforzheim ein Modehaus. Dort hatte sie auch früh die Betty Barclay Group mit ihren ansprechenden Marken kennengelernt. Und für die Standortwahl hatte die Textil-Betriebswirtin zudem den richtigen Riecher, denn nicht ein einziges Mal zog ihr Geschäft in den 36 Jahren um: „Der Charme des Gebäudes und der Straße hatte mich einfach überzeugt.“ Allerdings ließ sie es dreimal im Laufe der Jahre umbauen. Doch so gerne sie sich in der Welt der Mode bewegt, so sehr freut sie sich nun auf den nächsten Lebensabschnitt: „Es ist ein Freiheitsgefühl. Ich möchte mehr reisen und einfach diese Zeit ohne Geschäftstelefonate genießen.“ Für den vierten Umbau muss Andrea Wolf jetzt auch nicht mehr verantwortlich zeichnen. Das übernimmt die Betty Barclay Group, die weltweit rund 1.200 Mitarbeiter beschäftigt.

Wohnlich & modern

Mit der Schlüsselübergabe am 25. Februar begann direkt der Umbau, damit das Ladengeschäft ab dem 21. März in neuem Glanz erstrahlen kann. Gearbeitet wird mit Pastellfarben; Petrolgrün wird einen Teil der Wände zieren. Dazu neue Möbel und Regalrückwände mit besonderen Dekoelementen. Einladend dazu die Sitzecke mit gemütlichem Sessel und neu gestalteten Kabinen. „Es wird sehr wohnlich und modern werden“, verrät Nadine Heid-Lieber, Leitung Operatives Retailmanagement bei Betty Barclay Group. Ein ansprechendes Ambiente also, um die wöchentlich neu eintreffende Ware zu präsentieren.

Zeitgeist & Lebensstil

In Konstanz sind nach wie vor die Teile der Kernmarke Betty Barclay zu haben sowie, für die kältere Zeit des Jahres Outdoor-Teile wie etwa klassische Mäntel oder wattierte Jacken der Linie Gil Bret. Neu dazu kommt die Marke Cartoon mit der Kollektion Daydream.

In den Betty Barclay-Kollektionen spiegeln sich Zeitgeist und der Lebensstil moderner Frauen wider. Business und Freizeit werden gekonnt miteinander verbunden, Trends tragbar interpretiert zu zeitgemäßen, modischen Designs. Nicht umsonst ist Betty Barclay national und international unter den führenden Marken für Damenoberbekleidung. Noch etwas frecher kommen die Teile von Cartoon daher. „Ja! sagen zu allem, was Spaß macht und gefällt, und warum perfekt sein, wenn Einzigartigkeit so viel anziehender ist“, lautet das Motto. Die Kollektionen sind ein wenig frech, ein wenig cool, aber nie zu überzogen und immer relaxed. Bei Cartoon Daydream stehen Kleider im Fokus, bei denen beispielsweise kleine Jäckchen, feiner Strick oder der passende Mantel den Look komplett machen.

Die vielzitierte Mode zum Wohlfühlen ist bei den Produkten der Betty Barclay Group greifbar. „Unsere Zielgruppe lässt sich nicht per Alter definieren“, erklärt Nadine Heid-Lieber. „Vielmehr ist unsere Mode für selbstbewusste Frauen, die sich jung fühlen und denen ein modernes, gutes Auftreten wichtig ist.“ So macht Mode Spaß!

Betty Barclay Store

Wessenbergstraße 29

D-78462 Konstanz

+49 (0) 7531 29429

www.bettybarclay.com

Text: Tanja Horlacher | Fotos: Betty Barclay, Tanja Horlacher