Radolfzell setzt mit BLURADO einen neuen Maßstab beim Umweltschutz. Auf 4,2 Hektar wurden die Rahmenbedingungen für eine klimaneutrale Energieversorgung geschaffen. Bis zum 31. Januar 2022 können sich Unternehmen für ein Grundstück zwischen 1.000 m² und 20.000 m² bewerben und damit den Grundstein für eine CO2-neutrale Zukunft legen. Die Grundstücke sind nicht vorab festgelegt, sondern werden entsprechend der Bedürfnisse der Käufer parzelliert. Die Vergabe der Grundstücke erfolgt aufgrund einer objektiven, durch die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) Konstanz entwickelten Vergabematrix. (am)

www.blurado.de