Viel zu schade zum Wegwerfen: Die Appenzeller Brauerei Locher hat aus Resten, die beim Brauprozess anfallen – vor allem Treber und Braugetreide – ungewöhnliche  Produkte entwickelt.

Darunter Brezelkringel, Panettone, Chips. Und Pizza, sieben Sorten. Der Teig besteht aus Weizenmehl, Biertreber, Gerstenmalz, Bierhefe und einem Schuss Appenzeller Quöllfrisch-Bier. Um die Lebensmittel professionell herstellen zu können, hat Locher die Räumlichkeiten einer ehemaligen Holzofenbäckerei in Appenzell bezogen. Prinzipiell koste die Wiederverwertung zwar derzeit noch mehr, als sie einbringe, sagt Brauereichef Karl Locher. Man sehe das Ganze jedoch als „Engagement für kommende Generationen“. Erhältlich sind die Produkte unter anderem im Appenzeller Brauquöll-Shop. (cab)

Besucherzentrum Brauquöll – Brauerei Locher AG | Brauereipl. 1, CH-9050 Appenzell | +41 (0)71 788 01 40, www.appenzellerbier.ch