D – Stahringen | „Was der Sherry für Andalusien schon lange ist, das soll der Birnoh für Baden-Württemberg einmal werden“.

Sabine Seeliger und Günther Schäfer von der Stahringer Streuobstmosterei sind sich da ziemlich sicher, schließlich ist der Birnoh landesweit bereits in aller Munde. Für die Entwicklung des Birnoh und die Gründung der Birnoh-Gilde wurde die Streuobstmosterei jetzt erneut mit einem Innovationspreis ausgezeichnet: dem diesjährigen Landwirtschaftspreis für unternehmerische Innovationen (LUI), verliehen in Achern durch den Ehrengast Erzbischof Stefan Burger und Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatsekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum. Wer es noch nicht weiß: Birnoh ist ein neuartiger Birnen-Aperitif und das Ergebnis eines landesweiten Kooperationsprojekts zum Erhalt von alten Birnensorten aus Streuobst.

www.streuobstmosterei.de

Mehr aus der Welt der regionalen Gastronomie gibt es auf www.seezunge.de!