Moderne Gesundheitsfachgeschäfte seit rund 30 Jahren: Das Sanitätshaus Bernhard Schulz bietet an drei Standorten am Bodensee – in Konstanz, Pfullendorf und Radolfzell – Expertise in den Bereichen Lymphödeme, Venentherapie sowie orthopädische Bandagen und Orthesen.

Am Herzen liegt dem Team vor allem eine hohe Beratungsqualität und freundlicher Service – zwei Bereiche, in denen das Sanitätshaus laut 7. Konstanzer Kundenspiegel vor den örtlichen Mitbewerbern liegt. „Das ist natürlich eine tolle Anerkennung für unser Team“, freut sich Firmenchef Bernhard Schulz. Nachdem die Geschäfte in Radolfzell, Rielasingen, Pfullendorf und Konstanz in diesem Jahr bereits mit dem Beratungscheck Gütesiegel ausgezeichnet wurden, ist die Auszeichnung bei der vom Marktforschungsunternehmen „MF Consulting“ durchgeführten Kundenzufriedenheitsanalyse in Konstanz für Schulz ein weiteres Highlight: „Ich bin stolz auf die gute Arbeit unserer Mitarbeiter, die durch ihre kompetente, freundliche Beratung überzeugen konnten. Das aktuelle Ergebnis bestärkt uns, auf dem richtigen Weg zu sein.“ „MF Consulting“ führt in über 130 Städten regelmäßig Kundenzufriedenheitsanalysen durch. In Konstanz wurden die Kunden in der Branche Orthopädie/Sanitätshäuser zu sechs unterschiedlichen Anbietern befragt. Mit durchschnittlich über 90 Prozent Kundenzufriedenheit belegte das Sanitätshaus Bernhard Schulz dabei den ersten Platz.

Regelmäßige Fortbildungen der insgesamt 25 Mitarbeiter, die exzellente Umsetzung der eigenen Kernkompetenzen, eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten sowie das Einbinden der Patienten und Pflegenden zählen zu den zentralen Anliegen von Schulz. Mit diesem Konzept möchten er und sein Team für Kunden das bestmöglichste Versorgungsergebnis erreichen. Zum Sortiment des Sanitätshauses zählen unter anderem Aufstehrollstühle, Rollatoren, Bandagen, Einlagen und Toilettenhilfen. Produkte namhafter Hersteller und Anbieter wie Bort, Kubivent oder Russka sowie Kooperationen mit Partnern wie Meyra, Life & Mobility oder Vassilli im Bereich der Reha-Hilfsmittel runden das Angebot ab. „Wir wissen, dass wir nicht alleine dafür sorgen können, dass sich unsere Kunden wieder wohlfühlen“, resümiert Bernhard Schulz und fügt an: „Umso wichtiger ist es, die richtigen Netzwerke aufzubauen und sich – um nachhaltig helfen zu können – auf das zu konzentrieren, was man besonders gut kann.“

www.schulz-rehatech.de

Text: Andrea Mauch