A – Bregenz | 18.07.-20.08. | Die Bregenzer Festspiele locken zum 73. Mal Kulturbegeisterte an den Bodensee – und haben dabei für alle Bühnenliebhaber etwas in petto.

Ein buntes Programm erwartet die diesjährigen Festspielbesucher. Neben „Carmen“ und „Beatrice Cenci“ gibt es noch ein drittes Opern-Highlight: Der österreichische Schauspieler und Regisseur Karl Markovics wagt sich mit „Das Jagdgewehr“ an seine erste Operninszenierung. Die japanische Romanvorlage bietet dafür allerhand dramatische Verstrickungen und widersprüchliche Gefühle. Außerdem kommen Theaterfreunde bei einem Gastspiel des Schauspielhaus Graz voll auf ihre Kosten. Puppenbauer und Regisseur Nikolaus Habjan wagt sich mit „Böhm“ an ein Puppenspiel über den umstrittenen gleichnamigen Dirigenten. Und auch die Orchesterkonzerte bieten ein vielseitiges Programm: Neben beliebten Werken von Dvořák, Beethoven und Strauss gibt es mit einer großen Symphonie von Thomas Larcher auch noch etwas ganz Neues zu entdecken.

18.07.-20.08. | Festspielhaus Bregenz, Platz der Wiener Symphoniker 1, A-6900 Bregenz | +43 (0)5574 4076 | www.bregenzerfestspiele.com

Fotos: Bregenzer Festspiele / APA-Fotoservice / Peter Hautzinger / Dietmar Mathis