Die Überlinger „Lange Nacht der Bücher“ findet in diesem Jahr erstmals digital statt. Prominent besetzt mit Martin Walser, der die Veranstaltung eröffnet und aus seinem neuen Buch „Sprachurlaub“ liest, einer poetischen Begegnung zweier Generationen in Wort und Bild. Mit dabei seine Tochter Alissa Walser, die das Buch illustriert hat.

Als Beitrag zum 1250. Stadtjubiläum sind die Veranstaltungen der Büchernacht vier Wochen lang online und abrufbar. Zu sehen sein wird der Kurzfilm „Die ganze Welt ist voller Wunder“ mit Buchillustrationen aus der Leopold-Sophien-Bibliothek in Überlingen. Es gibt zudem eine Führung durch die Ausstellung „Überlingen legendär!…“. Katrin Seglitz liest aus ihrem Roman „Schweigeberg“ und der „Förderverein Sommertheater Überlingen“ präsentiert das Theaterstück „Götterdämmerung 4.0 – Ein Stück Unernst über ein ernstes Stück Gegenwart“. Zum Ausklang liest Oswald Burger Gutenachtgeschichten.

10. April ab 16. 00 Uhr (und danach 4 Wochen online) | „Lange Nacht der Bücher“
www.ueberlingen.de
www.ueberlingen-bodensee.de