Fortbildung trotz (oder wegen)der Krise

Den lateinischen Ausruf „carpe diem!“ (Nutze den Tag!) verwendet man in der Regel, wenn es um schöne, entspannende und genussvolle Dinge wie Freizeitbeschäftigungen, Kulinarik oder das Frönen von Hobbies geht. In besonderen Zeiten wie diesen kann es aber auch umgemünzt werden.

Durch den Ausbruch der Corona-Pandemie verbringen derzeit die meisten Menschen aufgrund der von der Bundesregierung verordneten Kontaktsperre viel mehr Zeit als üblich zu Hause. Warum die Zeit nicht nutzen und sich weiterbilden oder etwas Neues lernen, statt einem daheim die Decke auf den Kopf fallen zu lassen oder sehnsüchtig aus dem Fenster zu schauen?! Diverse Anbieter in der Bodenseeregion stellen zurzeit ihr Programm auf Online-Angebote um. Wir stellen einige der aktuellen Fortbildungsmöglichkeiten am heimischen Computer oder Laptop vor:

© Trent Erwin

Volkshochschule

Die Volkshochschule Konstanz hat zwar die Geschäftsstellen geschlossen und lässt das bisherige Kurs- und Vortragsangebot ruhen, bietet aber seit kurzem als „Corona-Special“ Online-Fremdsprachenkurse, EDV-Seminare und weitere Online-Angebote an: Wer schon immer mal in kurzen Kurshäppchen von 4 oder 6 Terminen á 60 Minuten smart Englisch, Französisch oder Spanisch lernen wollte, kann dies nun bequem von Smartphone, PC oder Tablet aus tun (Stichwort „sm@rt lernen“). Wie wäre es mit einem Grundkurs Autogenes Training, einem Literaturkurse oder der virtuellen Besichtigung der Ausstellung von Nicole Kalitta in der vhs-Galerie Konstanz? Auch in Coronazeiten ist dies kein Problem. Zusätzlich sind Fortbildungen in Excel, Word, PowerPoint, InDesign, Bildbearbeitung oder WordPress rein digital möglich. Das Besondere dabei: Wenn der angegebene Kurszeitraum nicht passt, besteht bei manchen Angeboten sogar die Möglichkeit, zusätzliche Kurszeiträume freizuschalten. Und wer lieber anderen zuhört, als selbst zu lernen, der ist beim Online-Vortragsprogramm der vhs Konstanz richtig: In der Reihe vhs.wissen live bieten renommierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Gesellschaft Vorträge zu unterschiedlichen aktuellen Themen online an. Teilnehmende können im Chat Fragen stellen und über Themen wie Künstliche Intelligenz, Konsumverhalten und Machtverschiebungen im digitalen Raum diskutieren. Neu sind auch ein Vortrag zum Thema „Anlegertipps in Krisenzeiten“ sowie zwei Workshops zu „Resilienz im Home-Office“ und „Resilienz gegen Corona“.

Weitere Infos unter www.vhs-landkreis-konstanz.de

Livestrean Smart Democracy: © vhs

Auch das Regionalbüro Pfullendorf im Netzwerk Fortbildung Baden-Württemberg hat aufgerüstet: Im speziellen Online-Angebot „Berufliche Orientierung in der Corona-Krise“ werden Interessenten per Video-Konferenz zu allen Fragen rund um ihre berufliche Entwicklung und Weiterbildung beraten. Kostenfrei, neutral und unabhängig. Zudem geben wir Ihnen einen orientierenden Überblick über das aktuelle digitale Weiterbildungsangebot unserer regionalen Bildungsträger. Das Netzwerk Fortbildung wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und hat zum Ziel, Orientierung in beruflicher Weiterbildung und persönlicher Entwicklung zu geben.

Weitere Infos und Termine für die 1:1-Videokonferenz unter p-a-buhl@regionalbuero-bw.de

Sprachen Spitzner

Um das Erlernen und Üben spezieller Fachsprachen geht es bei Sprachen-Spitzner in Konstanz, Auch hier wurden aufgrund von Corona einige Sprachtrainings auf online umgestellt. So lernen Jura-Studenten, juristisch interessierte Personen oder ausländische Juristen im Sprachkurs „Fachdeutsch für Ingenieure und Juristen“ die Besonderheiten der juristischen Fachsprache, während der Workshop „Fachdeutsch für Ingenieure und Technikstudenten“ sich u.a. um Beschreibung von Grafiken, Schemata und graphische Darstellung von Textinhalten kümmert und grammatische Besonderheiten trainiert. Ebenso online beleg- und durchführbar: der Sprachkurs „Englisch für Ingenieure und Techniker“, der die Besonderheiten der Fachsprache Englisch für Techniker und Ingenieure zum Thema hat.

Weitere Infos unter www.sprachen-spitzner.de

© Leonardo Toshiro Okubo

Transferwerkstatt

Die Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Konstanz bereitet auf Basis des Weiterbildungsangebots „Transferwerkstatt Medien[Hoch]schule“ eine virtuelle Führung durch die Telefonsammlung Schmidt vor, in der thematisiert wird, was man mit alten Telefonen in der Schule machen kann – selbst wenn man sich für alte Telefone nicht interessiert. Das Angebot „Widerstand zwecklos? Einführung in ein Unterrichtskonzept für die Elektrizitätslehre“ richtet sich an Lehrkräfte und pädagogisch Tätige und wird voraussichtlich in der letzten Aprilwoche abrufbar sein. Die virtuelle Führung erklärt didaktisch-pädagogische Potenziale und beinhaltet ganz praktisch die Bauanleitung für ein Mikrophon.

Weitere Infos unter afww.uni-konstanz.de/de/virtuelle-transferwerkstatt

Alfatraining

Für das Bildungszentrum alfatraining ist die Umstellung auf Online-Angebote kein Neuland: Es unterrichtet bereits seit zehn Jahren über den virtuellen Klassenraum alfaview.  Aufgrund dessen können Nutzer der Bildungsangebote auch während der Coronakrise mit der Videotechnik alfaview® alle Inhalte im Home-Office weiterführen und es müssen trotz der kurzfristigen Erlasse keine Weiterbildungen abgebrochen werden. Zudem stellt Niko Fostiropoulos – Geschäftsführer des Bildungsunternehmens alfatraining sowie der Videokonferenzplattform alfaview – Schulen, Hochschulen, Vereinen und gemeinnützigen Institutionen der Daseins-Für- und Vorsorge in der Hochansteckungsphase von Sars-CoV-2 die Videokonferenzplattform alfaview kostenfrei zur Verfügung.

Weitere Infos unter www.alfatraining.de

© alfatraining Bildungszentrum GmbH

Smile up your life

Bei „Smile up your life“ – Kommunikationsseminare am See in Singen ist der Name Programm: Da die Menschen gerade in Corona-Zeiten einer Flut von negativen Nachrichten und Erfahrungen ausgesetzt sind, ist es umso wichtiger, positiv zu denken. Deswegen bietet das Unternehmen als Impulsgeber alle Seminare nun auch als Webinare an. Geboten sind Zoom-Coachings, bei denen man an Computer oder Smartphone per Klick in Tages- oder Blockseminaren positive Energie tanken und neue Sichtweisen erlernen kann –  etwa in den Bereichen „Glücklich und erfolgreich kommunizieren“, „Menschen lesen“ oder  „Große Ziele – große Erfolge“. Ein spezielles „Survival-Paket“, das seit Ende März läuft, bietet jeweils eine Staffel mit 10 Webinaren á 1 Stunde an ausgewählten Terminen und dient zur Motivation und Stärkung. Auch einzeln sind die Webinare buchbar. Nach Ostern beginnt die 2. Staffel.

Weitere Infos unter www.smileupyourlife.de/smile-up-your-life-neuigkeiten

Natur im Garten

Auch ein schöner Anreiz: „Webinar“ für Zwangsdaheimbleiber. Kein Balkon ist zu klein, um nicht für sich selbst und die Natur ein kleines Paradies zu schaffen! Doch wie in jedem Garten ist die richtige Auswahl der Pflanzen, Gefäße und der Erde wichtig. Welche Nisthilfen für Bienen geeignet sind, welche Pflanzen Bienen und Schmetterlinge unwiderstehlich finden, erfahrt ihr in diesem Webinar ebenso wie praktische Tipps zur Pflege.
Die Veranstaltung der Referentin Sabine Sladky-Meraner, Biologin und Hobbygärtnerin wird als WEBINAR durchgeführt. Die TeilnehmerInnen bekommen nach ihrer Anmeldung einen Zugang und sind sodann online mit der Referentin verbunden.

16.04. | 20.00 – 21.00 Uhr| kostenlose Teilnahme| Anmeldung unter naturimgarten@tsn.at

Text: Britta Zimmermann, Beitragsbild:JESHOOTS.COM