Not macht erfinderisch. Und wie!
Das zeigt jetzt Martina Schneider von Goia Café|Weinbar|Fashion in Konstanz.

Zwar ist bei Bekleidung kein offizieller Haltbarkeitsstempel aufgedruckt, dennoch unterliegt sie dem modischen Verfall. Sicher erfüllt ein Pullover auch noch im nächsten oder übernächsten Jahr seinen wärmenden Zweck, ihn aber in dann einer vielleicht nicht mehr angesagten Farbe verkaufen zu müssen, wird eher schwierig – und selten lukrativ. Als Unternehmerin und Modefachfrau weiß das eben auch Martina Schneider. Seit mehreren Jahren betreibt sie ihr Ladengeschäft in der Hussenstraße und passt ihre Produktpalette stetig den Kundenwünschen an. Goia bietet eine erlesene Auswahl an Schuhen und Bekleidung von den europäischen Messe-Hot Spots von Florenz bis Berlin. Doch die derzeitige Corona-Pandemie machte ihr einen Strich durch die Rechnung ihres Mode-Treffpunktes, mit Weinbar und Café. Der Laden musste vorübergehend geschlossen bleiben.

Dass sie wirklich kreativ ist, beweist sie mit ihrem Modemobil. Kurzerhand hat sie ihren Geländewagen zur rollenden Modeboutique umgewandelt. Ab sofort kommt sie mit ihrer aktuellen Frühjahrs- und Sommerware zu den Kunden. „Rufen Sie uns an, teilen Sie uns Ihre Größe und Wünsche mit, wir werden alles dabei haben“, verspricht sie voller Energie. Und auf Wunsch hat sie das Gläschen Wein auch im Gepäck. Shopping mal ganz anders!

Das Ladengeschäft in der Hussenstraße 16 hat übrigens zwischenzeitlich wieder geöffnet (aktuelle Öffnungszeiten bitte telefonisch abfragen), doch das Modemobil fährt trotzdem weiter. Erlesene Bekleidung auf allen Wegen.

Goia Café|Weinbar|Fashion

+49 (0)7531 36 99 237 | +49 (0)170 68 41 702

www.goia-konstanz.de