Natur pur

Das Bodenseefestival widmet sich in diesem Jahr dem Thema Natur und bietet dazu auch passende Konzertformate. Mehr als vier Wochen lang sind in 21 Orten der Bodenseeregion eine Vielzahl von Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Theater, Tanz und Literatur zu erleben.

Mit rund 60 Veranstaltungen in 21 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet das 34. Bodenseefestival ein vielfältiges, abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm. Dabei werden nicht nur die klassischen Veranstaltungsorte bespielt, sondern bewusst auch Schritte raus in die Natur gemacht. So können die Besucherinnen und Besucher bei einem ganztägigen Wanderkonzert in und um Friedrichshafen (21.05.), einem musikalischen Spaziergang auf dem Tettnanger Hopfenpfad (15.05.) oder bei einem Wandelkonzert auf der Insel Mainau (13.05.) auf Entdeckungstour durch die bezaubernde Natur der Bodenseeregion gehen und viele attraktive Veranstaltungsstätten rund um den See entdecken

Artist und Ensemble in Residence

Artist in Residence ist in diesem Jahr der Weltklasse-Percussionist Martin Grubinger, als Ensemble in Residence kommt „Spark – die klassische Band“. Martin Grubinger ist gemeinsam mit dem Residentie Orkest Den Haag unter der Leitung von Anja Bihlmaier beim Eröffnungskonzert im Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen (07.05.), sowie im Kultur- und Kongresszentrum Weingarten (08.05.) und im Kulturhaus Dornbirn (09.05.) zu erleben. Im Konzerthaus Ravensburg steht er am 14.05. gemeinsam mit seinem Percussive Planet Ensemble auf der Bühne. Trommeln, Becken, Congas, Bongos, Marimba und Xylophon – alles, was sich mit Klöppeln, Sticks und Händen bearbeiten lässt, wird zum Klingen gebracht.

Insgesamt zehnmal gibt es im Rahmen des Festivals die Möglichkeit, das Ensemble Spark live zu hören. Die klassiche Band wartet mit mitreißenden Live-Performances und zeigt sich mit einer großen Bandbreite an künstlerischen Programmen. Werke von Johann Sebastian Bach sind dabei ebenso zu hören wie Songs von Depeche Mode – auch gemeinsam mit anderen Mitwirkenden. So tritt Spark bei „Closer to Paradise“ (17.05. Allensbach, 26.05. Münsterlingen) gemeinsam mit dem international gefeierten Countertenor Valer Sabadus auf, steht am 22.05. im Neuen Schloss Tettnang mit der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben auf der Bühne und wird bei „Fields of Gold“ (21.05., Ravensburg) durch die Jazzsängerin Sandie Wollasch komplettiert.

07.05. – 06.06. | 21 Veranstaltungsorte rund um den Bodensee
www.bodenseefestival.de

Fotonachweis: Martin Grubinger © SimonPauly