Es war der erste Slowfood Markt der Ostschweiz. Wo hätten sich die Produzenten passender präsentieren können als auf dem Arenenberg?

Denn dort geht es in mehrfacher Hinsicht um die gute Ernährung und das Wissen darüber. Die Stände des Ermatinger Buuremarkt erweiterten das Angebot regionaler Köstlichkeiten. Und so konnte man schlemmen und probieren, vom Saft über den Wein zum Schnaps, vom Brot über den Käse zum Eis. Musik und Sonnenschein gab es auch. Napoleons Herz hätte gehüpft vor Freude.

Hier alle Bilder auf einen Klick herunterladen!