Mit dem Projekt „Fokus auf Leben“ will das Open Place der evangelischen Kirche der Stadt Kreuzlingen einen Einblick ins Leben der Menschen aus der Region geben. Sechzig Einwegkameras werden an sechzig Teilnehmer*innen aus Kreuzlingen und Konstanz verteilt. Entstehen sollen Schnappschüsse, Momentaufnahmen oder kostbare Augenblicke, durch ein kurzes Klicken auf den Auslöser einer Kamera einfangen und festhalten. So möchten die Initiatoren Verständnis für den Nächsten schaffen.

„Mit Bildern können wir die Geschichten weitererzählen, an die Sprache allein nicht mehr rankommt“, so der Fotograf Benjamin Arntzen. Ihm und allen am Projekt Beteiligten, ist es wichtig, mit Fokus auf Leben eine Plattform für Jede und Jeden, unabhängig von kulturellem Background, zu schaffen. Das spiegelt sich auch in den teilnehmenden Organisationen wider. Mit dem offenen Atelier Kreuzlingen der Mansio, der offenen Jugendarbeit Kreuzlingen, In Via und dem Projekt 83 – Konstanz Integriert werden viele Menschen erreicht, die oftmals keinen Zugang zu künstlerischem Schaffen haben.

Mit den aus recycelten Teilen hergestellten Kameras haben die Teilnehmer selbst die Kontrolle darüber, was sie preisgeben wollen und was nicht. In insgesamt vier Workshops werden die Bilder gemeinsam gesichtet, besprochen und für eine im Januar 2022 stattfindende Ausstellung ausgewählt. Darauf freut sich besonders Pfarrer Damian Brot, der das Open Place im Jahr 2014 als Gemeinschaftsort mitbegründet hat: „Unsere Türen sind für alle offen, ganz egal, was für eine Geschichte sie zu erzählen haben“.

Termine:

Auftaktworkshops „Fokus auf Leben“:
• 03.09.21 Café Mondial (Am Hussenstein 12, 78462 Konstanz)
• 06.09.21 Open Place (Bleichestrasse 9, 8280 Kreuzlingen)

Anmeldung unter:
damian.brot@evang-kreuzlingen.ch

Vernissage zur Ausstellung:
• 30.01.22 Open Place (Bleichestrasse 9, 8280 Kreuzlingen)
Ausstellung:
• 31.01.22 – 27.02.22 Open Place (Bleichestrasse 9, 8280 Kreuzlingen)

Beitragsbild: (c) Benjamin Arntzen