D – Konstanz | bis 03.03. | Die Galerie Geiger zeigt unter dem Titel „Richard Neuz – Durch Hölzel zur Farbe“ Werke eines bemerkenswerten Künstlers.

Das Werk von Richard Neuz (1894-1976) gilt als Geheimtipp, was angesichts seiner Biografie wenig überrascht – Soldat in zwei Weltkriegen, Ausstellungsverbot, Verlust des Ateliers bei einem Bombenangriff. Dabei hat sich sein Schaffen mit größter Stringenz entwickelt. Nach seiner Ausbildung zum Grafiker und Zeichner wurde er Ende der 1920er-Jahre durch Max Ackermann in den Kreis um Adolf Hölzel eingeführt. Durch ihn kam er zur Farbe und entwickelte eine lyrische Abstraktion.

bis 03.03. | Galerie Geiger, Fischmarkt 5a, D-78462 Konstanz | Di-Fr 13.30-18 Uhr, Sa 11-17 Uhr | +49 (0)7531 91 75 31 | www.galerie-geiger.de