Das Kunsthaus Bregenz (KUB) zeigt noch bis Januar 2023 die Ausstellung „Anna Boghiguian – Period of Change“. Boghiguian (*1946) malt politische Protestbewegungen. Es geht um Knechtschaft und Aufstand, um Tyrannei und Freiheitsdrang, um Führung und Befreiung. Die Künstlerin, die 2015 auf der Biennale in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde, hat armenische Wurzeln und wuchs in Kairo auf, wo sie heute lebt. Ihre Themen sind Politik und Gesellschaft, Geschichte und Literatur. Seit 2010 arbeitet sie an dreidimensionalen Settings, die sie wie Bühnenbilder in Szene setzt, und illustrierte mehrere Bücher, darunter Buchumschläge für Literatur-Nobelpreisträger Naguib Mahfouz. (bz)

bis 22.01.2023
Kunsthaus Bregenz (KUB)
Karl Tizian Platz
A-6900 Bregenz
www.kunsthaus-bregenz.at


Beitragsbild: Anna Boghiguian | (c) Markus Tretter