Am Freitag den 13. Januar sprühte das Glück nur so auf der Insel Mainau. Die jüngste Tochter von Lennart Graf Bernadotte heiratete den Koch Stefan Dedek bei einer großen Zeremonie im Schloss und die ganze Familie und viele Gäste, sowie die Presse versammelten sich für dieses Event.

Nachdem sich die Beiden schon im August standesamtlich trauen ließen folgte nun  die große Hochzeitsfeier mit Freier Trauung im Weißen Saal des Schlosses.

Schon vor der Trauung wartete eine Überraschung auf die Braut: Stefan Dedek überraschte seine Liebste mit einer Hummer-Limousine, die sie gemeinsam zum Schloss brachte. Die Freude darüber merkte man ihr sichtlich an, als sie mit strahlendem Gesicht aus der Limousine stieg. „Es sollte schon etwas Besonderes sein“, war der Wunsch des Bräutigams und der ging in Erfüllung.

Das war eine ganz tolle Überraschung meines Mannes

Nach der privat gehaltenen, und nach Aussagen der Gäste, sehr bewegenden Freien Trauung, bei der der Konstanzer  Moderator Tobias Bücklein die Traurede hielt, zog das frisch vermählte Paar zum Sekt-Empfang in die Bibliothek ein.

Hier gratulierten als Erstes die Geschwister und die Schwester der Braut, Bettina Gräfin Bernadotte, beglückwünschte das Paar sichtlich gerührt zu ihrer einmaligen Verbindung und wünschte Alles Gute für die gemeinsame Zukunft. Für die Familie Bernadotte war es wie ein Familienfest, alle Kinder von Lennart Graf Bernadotte und Sonja Gräfin Bernadotte feierten mit und freuten sich sichtlich für die frisch Vermählten. Im Unterschied zu früheren Hochzeiten der gräflichen Familie waren dieses Mal keine Verwandten des Schweden Königshauses dabei und so wurde in entspannter Atmosphäre gefeiert.

Ein exquisiter Auftritt

Den Entwurf des weiß-seidenen Brautkleides mit passendem Bolero und einem schwarzen Mantel fertigte eine Freundin der Braut, Designerin Nina Schmückler-Reibold in enger Zusammenarbeit mit der Gräfin an, die damit ihren Traum vom Prinzessinenkleid mit rockigen Elementen verwirklichen konnte. Die exquisiten Stoffe wurden eigens dafür gewebt. Auch der Brautstrauß ganz ohne Blumen und dafür reich geschmückt mit Strass-Broschen und Perlen sollte etwas Besonderes und vor Allem etwas für die Ewigkeit sein.

Ich wollte einen Brautstrauß der für immer hält und nicht verwelkt

Auch die Eltern des Bräutigams aus dem brandenburgischen Finsterwalde freuten sich sehr für das Paar. Sie konnten anfangs gar nicht glauben, dass ihr Sohn tatsächlich in eine Grafenfamilie mit eigener Insel einheiraten würde.

Und warum Freitag, der 13?

Das Paar betonte mehrmals, dass es das eigene Glück kaum fassen könne, das dieser Freitag der 13. ihnen erbracht habe. Das ungewöhnliche Datum war bewusst gewählt, da die Zahl 13 für das Paar eine besondere Rolle spielt. Nicht nur kamen sie im Jahr 2013 zusammen, auch die Tochter der Gräfin kam an einem Freitag, den 13. zur Welt, als 13. Enkelin von Lennart Graf Bernadotte.

Zum Abschluss sorgte die Mittelalter-Gruppe Söldnertrupp Wyland für königliches Flair mit Knall-Effekten, einer Feuershow und flammenden Schwertkämpfen. Und danach ging es für alle Gäste ins Palmenhaus, wo noch bis in die Nacht hinein gefeiert wurde.