Ein Studiokonzert mit Wiener Schmankerln lädt auf die Musikinsel Singen ein.

Es gibt wohl keine andere Stadt, die mit so vielen Musikgenies verbunden wird wie Wien. In der österreichischen Hauptstadt, die vor rund 200 Jahren als kulturelles Zentrum Europas galt und zum Schauplatz bedeutender musikalischer Ereignisse wurde, konnten sich viele Komponisten frei entfalten. Ihnen widmet sich das Concilium musicum um Violinist Christoph Angerer, das auf historisch-originalen und authentischen Instrumenten der Zeit spielt, mit einem musikalischen „Gruß aus Wien“. Auf dem Programm stehen dabei Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Paul Angerer, Johann Strauss Vater und Sohn sowie anderen. (bz)

19.10., 19.30 Uhr, Walburgissaal, Musikinsel, Schlachthausstraße, D-78224 Singen, +49 (0)7731 85 504 | www.stadthalle-singen.de