Kraft- und Energiequelle

Sanfte Musik, herrlich bequeme Loungesessel mit Blick ins Grüne, wohltuende Anwendungen. Harmonie, Ruhe, Zuwendung, Entspannung. Köstlich-gesunde Speisen, Smoothies, Tees. Und schließlich das Gefühl von Frische und Energie. Ein Wellness-Erlebnis? Ja, aber noch besser: Healthness, in der Swiss Biohealth Clinic in Kreuzlingen.

Kraft und Energie entscheiden darüber, wie gesund und leistungsfähig wir sind. Kein Wunder, dass Gesundheit noch nie einen so hohen Stellenwert hatte wie heute, denn viele Menschen gehen erschöpft und dauergestresst durchs Leben. Mit der fehlenden Energie ist ihnen auch ein großes Stück Lebensqualität abhanden gekommen. Zudem hat gerade die jüngste Vergangenheit den Wert eines starken Immunsystems aufgezeigt. Viele leiden beispielsweise auch nach einer Infektion noch an Long-Covid. Folglich ist es keine schlechte Idee, unserem Immun- und Regenerationssystem hin und wieder besondere Pflege angedeihen zu lassen – umso besser, wenn das auf möglichst angenehme Weise geschieht.

Gut zu wissen, dass es ganz in der Nähe Möglichkeiten gibt, die Energiespeicher aufzuladen und das Immunsystem zu boosten. Und das innerhalb weniger Stunden. Das Konzept des Healthness-Days, von Ann-Sophie und Coco Volz in der Kreuzlinger Swiss Biohealth Clinic neu eingeführt, ist ideal für alle, die verantwortungsbewusst mit ihrem Körper und ihrer Gesundheit umgehen wollen.

Biologische Zahnmedizin und „Longivity“

Die 2016 gegründete Swiss Biohealth Clinic hat sich innerhalb dieses kurzen Zeitraums zur weltweit führenden Klinik für biologische Medizin und Zahnmedizin entwickelt. Was keinesfalls erstaunlich ist, denn von hier kommen weltweit beachtete zahnmedizinische Innovationen, hier finden internationale Kongresse statt (zahlreiche erfolgreiche Olympioniken wurden in der Klinik behandelt) und hier werden Tausende Zahnmediziner im größten zahnmedizinischen Fortbildungszentrum im deutschsprachigen Raum mithilfe allermodernster Technik geschult. Dr. Karl Ulrich Volz, Gründer und Inhaber des Unternehmens, entwickelte im Jahr 2000  – erstmals – metallfreie Keramikimplantate, die erheblich verträglicher und nahezu doppelt so stabil wie die bislang verwendeten Titanimplantate sind. Das Unternehmen befindet sich direkt vor Ort auf dem Klinikgelände und ist heute Weltmarktführer. Im Zuge seiner Idee von der „Welt als einem gesünderen Ort“ hat Dr. Volz darüber hinaus mit seinem „Longivity fast Track Guide“ eine Art Leitfaden für ein besseres, sprich: gesünderes und damit längeres Leben herausgegeben. Im Mittelpunkt der Swiss Biohealth Clinic stehen folgerichtig die biologische dentale Sanierung und die Stärkung des Immunsystems.

Es sind größtenteils Patienten aus den USA (darunter übrigens auch Promis wie Bella Hadid und ihre Mutter Yolanda), die nach Kreuzlingen kommen, um die einzigartige Kombination aus Biologischer Medizin und Biologischer Zahnmedizin für sich zu nutzen: Zur erstklassigen implantologischen Zahnsanierung gehört nämlich auch eine immunologische Vor- und Nachbehandlung. Diese ganzheitliche Herangehensweise fußt auf der Erkenntnis, dass der größte Teil chronischer Erkrankungen im Zusammenhang mit Störfeldern in der Mundhöhle steht.

Entspannung und Heilung in einem

Um die Anwendungen, die vielen chronisch kranken Zahnpatienten Heilung und verbesserte Performance schenken, auch für Nicht-Patienten zu öffnen, haben die beiden Volz-Schwestern Ann-Sophie und Coco das System des „Healthness-Day“ eingeführt. Ann-Sophie Volz dazu: „Seit Corona bemerken wir ein großes Interesse an Gesundheit und speziell an unseren das Immunsystem unterstützenden Therapien. Aber auch das Beauty-Thema wird dabei angesprochen, denn bei uns geht es nicht um oberflächliche Anwendungen, sondern sozusagen um Schönheit von innen.“ Angeregt auch durch den Austausch mit bekannten (Sport-)Medizinern aus aller Welt kamen immer wieder neue Therapien hinzu.

Unter der Anleitung der stets gut gelaunten und – nach eigener Aussage – tiefenentspannten Barbara Ott und in den „Swissness“ ausstrahlenden, hellen und wohnlichen Räumen der Klinik wird ein Healthness-Day zum entspannenden Vergnügen. Keine Frage: In diesem „Wellness Spirit“ kann man leicht mehrere Stunden verbringen und dabei Geist, Körper und Seele Gutes tun. Hier ein paar Beispiele für Anwendungen:

  • Stoßwellentherapie: Auf einer medizinischen Therapieliege werden sanfte, niedrigenergetische Stoßwellen gleichmäßig auf den Patienten übertragen und dadurch Regenerationsprozesse im Körper aktiviert. Akute wie chronische Schmerzen werden somit nachhaltig gelindert, Stoffwechsel und Lymphstrom angeregt und die Entgiftung des Körpers unterstützt. Zusätzlich reguliert die Stoßwellentherapie das Verhältnis von Muskulatur und Körperfett, wodurch eine Gewichtsreduktion und Straffung des Bindegewebes erreicht wird.
  • Hyperbare-Sauerstoff-Therapie: Der Nutzen, den man aus einer 45-minütigen Therapie in der Hyperbaren Sauerstoffkammer zieht, ist beeindruckend. Durch den Druckaufbau von bis zu 50 kPa wird die Blutgefäßneubildung in mit Sauerstoff minderversorgtem Körpergewebe gefördert. Die Therapie wirkt immunstärkend und entgiftend, um nur einige der positiven Erträge zu nennen.
  • Bei der Colon-Hydro-Therapie und begleitenden sanften Massagen wird die Darmflora mild, aber wirkungsvoll durch die Ausschwemmung von Toxinen unterstützt und anschließend durch die Reflorisierung durch „gute“ Darmbakterien wieder aufgebaut.
  • Die Ozon-Eigenblutbehandlung ist eine Art Energiebooster und Radikalenfänger.
  • Die bei Patienten besonders beliebte Farbtherapie aktiviert unter anderem die Selbstheilungskräfte. Sie wird hier gerne mit einem Ionen-Fußbad kombiniert, mit dessen Hilfe Toxine über die Fußsohlen ausgeleitet werden.
  • Ein ganz besonderes Erlebnis ist der 4-minütige Aufenthalt in der Kältekammer bei -86 °C. Diese Kälte-Therapie hat eine starke positive Wirkung auf die Gesundheit. In nur maximal vier Minuten können hier wirklich überzeugende Resultate erzielt werden. Der Körper beginnt mit der Beschleunigung des Stoffwechsels und Endorphine werden ausgeschüttet. Ideal ist die Anwendung für die Behandlung chronischer Schmerzen, Migräne, rheumatischer Erkrankungen und vielem mehr. Aber auch im Bereich Wellness und Anti-Aging sorgt die Kryo-Therapie für tolle Ergebnisse wie hautstraffende Effekte zur Cellulitereduktion und ein verbessertes Hautbild. Aus dem Sport- und Fitness-Bereich ist die Kältebehandlung heute kaum noch wegzudenken. Sie trägt zur schnelleren Regeneration bei, fördert die Leistungssteigerung und Energie und ist eine hervorragende Therapiebegleitung bei Sportverletzungen.

Zusätzlich gibt es Aufbau-Infusionen, Lymphdrainage, Craniosacral-Massagen, Infrarot-Sauna und etliches mehr. „Man sieht richtig, wie gut die Behandlungen den Patienten tun“, sagt Coco Volz. Sie selbst, ihre Schwester und die knapp hundert Mitarbeitenden der Swiss Biohealth Group lassen sich regelmäßig von Barbara Ott und ihrem Team behandeln.

Neben dem Healthness-Day – ganz unter dem Motto „all you can treat“ –, der preislich bei CHF 700 liegt, sind auch einzelne Therapien buchbar oder diverse Kombi-Pakete. Tagespatienten, die, beispielsweise aus Zürich kommend, jetzt schon monatlich einen kompletten Healthness-Day in der Klinik in Anspruch nehmen, schätzen die regelmäßige Auffrischung und den geringeren Zeitaufwand gegenüber einer ein- oder zweiwöchigen Kur.

Perfekte Kombinationen

Die ideale Ergänzung zu dem Primat der Gesundheit in der Swiss Biohealth Clinic ist das angeschlossene Café „Soul Food“, das auch die Kunden der Healthness-Days mit hochwertiger, gesunder und leckerer Nahrung versorgt. Das Café ist ein angenehmer Ort, das nur vegane, zuckerfreie und glutenfreie Köstlichkeiten anbietet. Es gibt Bowls und Smoothies, immer warme Wochengerichte, Suppen, Kuchen, alles vor Ort zubereitet. Die To-go-Verpackungen sind nachhaltig, die Lebensmittel kommen von regionalen Produzenten. Zu den Dingen, die man gerne mitnimmt, gehören auch der Energydrink des Hauses und die Nahrungsergänzungsmittel aus eigener Entwicklung.

So viele unterschiedliche Sparten, alle im Dienste des Wohlbefindens und alle in sehr kurzer Zeit etabliert – wie schafft man das? Ann-Sophie Volz erklärt: „Wir ruhen uns nie auf unseren Entwicklungen aus, sondern hinterfragen und prüfen unsere Konzepte ständig – wir sind sehr innovativ und schnell. Unser Bestreben ist es, unseren Kunden die Sicherheit zu geben, die effektivste und komfortabelste Lösung für ihre Gesundheit zu erhalten.“ Eigentlich haben beide etwas ganz anderes studiert: Ann-Sophie klassische Geige in Cremona und Coco Filmproduktion in Mailand. Aber der Wunsch, innerhalb des schnell wachsenden Familienunternehmens tätig zu sein, und die Überzeugung, an dieser Stelle Sinnvolles bewirken zu können, sei dann doch stärker gewesen. Coco Volz hat jetzt die Leitung des Marketingbereichs übernommen, während Ann-Sophie das Thema Healthness leitet und sich um den Ausbau der Nahrungsergänzungsmittel-Sparte kümmert. „Es macht uns sehr viel Spaß“, sagen beide. Zusammen sind die Volz-Schwestern gerade ständig unterwegs, um die Healthness-Idee weiter auszubauen. Eine anstrengende Aufgabe, die viel Kraft erfordert. Aber die Energiequelle in Form der Healthness-Anwendungen steht ja stets zur Verfügung.

www.swiss-biohealth.com