Die in Schaffhausen geborene Künstlerin Alexandra Meyer bespielt mit „how deep is your love“ die Vebikus-Schaukästen ihrer Heimatstadt.

Verstaubte Rollenvorstellungen sind ein Graus für Alexandra Meyer – und so steht am Anfang zahlreicher Arbeiten die Wut über Klischees, Normen und vermeintliche Rollen von Frauen in der Gesellschaft. Für „Wedding Ring“ etwa band sich Meyer die Eheringe ihrer gerade geschiedenen Eltern unter die Füße und trug sie drei Tage lang, bis sich tiefe Abdrücke in ihre Fußsohlen geformt hatten.

Ursprünglich hatte die Ausstellung – die der zweite Teil im Zyklus „Das feministische Kapital“ ist – aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden müssen; nun eröffnet „how deep is your love“ am 25. Mai.

25.05. bis 09.08.
Kunstkästen in Schaffhausen:
Bahnhofstrasse Schaffhausen / Ticketeria
Vordergasse 73
Ecke Vordergasse-Goldsteinstrasse
Freier Platz 10 / Zwischen Güterhof und Bretterhof
Rheinquai 16 / Anlegeplatz 4
Ende Rheinquai, beim Bootshaus

www.collettiva.ch

www.alexandrameyer.ch

www.vebikus-kunsthalle-schaffhausen.ch/700_kultur.php

FOTO: Figurine © Alexandra Meyer C – Print 63 x 100 cm 2015