Ostasiatische Küche mit Schwerpunkt auf Japan: Das kürzlich in der Konstanzer Innenstadt eröffnete Restaurant Gohan bietet mittags Lunchmenüs und à la Carte am Abend.

Innenausstattung Gohan

Inhaber Zhongqiang Xia liebt die japanische Küche. Als erfahrener Gastronom weiß er, was die Gäste mögen. Er nennt es Japan-Fusion und meint damit vor allem amerikanisch-japanisches Sushi, das es im Gohan in vielen Varianten gibt – auch auf vegane Weise zubereitet: eingerollt in Sojablätter anstelle von Seealgen. Darüber hinaus haben die Gäste im Gohan die Wahl zwischen unterschiedlichen Gerichten ostasiatischer Herkunft – und zwar in der jeweils landestypischen Version, wie Zhongqiang Xia betont. Etwa Laziji aus Sichuan. Oder, ganz koreanisch, Bulgogi Beef. Oder Thai-Curry mit Kokosmilch. Dazu selbstgemachte Softdrinks, asiatische Biere und hinterher wahlweise edle japanische Whiskys.

Sushi, Ursprungsland Japan

Die Atmosphäre im großzügig möblierten, neu gestalteten Restaurant ist angenehm, der Service aufmerksam und freundlich. Wer dennoch lieber zu Hause speisen möchte: Es gibt alle Gerichte auch als takeaway. (cab)

Innenausstattung anderer Blickwinkel

Gohan | Bruderturmgasse 2, D-78462 Konstanz | +49 (0)7531 80 49 740 | Mo-Sa 11.30-14.30 Uhr, 17:30-23:00 und So: 17:30-23:00 Uhr

zur Facebook-Seite

„Japan-Fusion“ | zur Übersicht über alle Seezunge-Beiträge hier klicken