CH – Schaffhausen | 05.07.-24.09. | Ihre Arbeiten bestechen mit Humor und einer ungezwungenen Leichtigkeit. Nun verleiht das Museum zu Allerheiligen Alexandra Meyer den Manor Kunstpreis 2017 im Rahmen einer Einzelausstellung.

© Alexandra Meyer, 2017 Foto: Gregor Brändli, Basel

Die junge Künstlerin beschäftigt sich in ihrer Kunst mit den großen Fragen der menschlichen Existenz. Dabei beschränkt sie sich nicht auf ein Medium, sondern Video und Performance, Fotografie und Installation, Skulptur und Zeichnung kommen gleichermaßen zum Einsatz. In der kommenden Ausstellung dreht sich alles um flüchtige Elemente und bleibende Eindrücke. Zu den ausgestellten Werken gehören auch Neuheiten, unter anderem mehrteilige Videoarbeiten und eine konzeptuelle Installation. Außerdem lockt die Ausstellung mit einem interessanten Rahmenprogramm. Der Höhepunkt ist selbstverständlich die Vernissage mit Preisverleihung am 4. Juli. Aber auch Veranstaltungen wie „Meet the Artist“ – Alexandra Meyer im Gespräch mit Kuratorin Isabelle Köpfli und „Kunst gibt zu reden“ – Gesprächsreihe zu Fragen der Gegenwartskunst bieten eine tolle Gelegenheit zum Mitstaunen und Mitreden.

© Alexandra Meyer, Kulturbeutel, 2016, Fladenbrot, Stoff, Metall, je ca. 5 x 10 cm

05.07.-24.09. | Museum zu Allerheiligen, Klosterstr. 16, CH-8200 Schaffhausen | +41 (0)52 633 07 77 | www.allerheiligen.ch