… wird kommen

Die Schiffe, die sonst im Sommer auf dem Bodensee schippern, dürfen beziehungsweise müssen noch ein bisschen länger Winterschlaf halten.

Aufgrund der Coronakrise wurde der Saisonauftakt der Bodenseeschifffahrtsbetriebe, der eigentlich am 5. April hätte gefeiert werden sollen, auf unbestimmte Zeit verschoben. Ebenfalls wurde die geplante Flottensternfahrt am 25. April sowie weitere Events abgesagt.

Wer schon ein Ticket erworben hat, möge sich bitte mit info@bsb.de in Verbindung setzen, sofern es nicht online gekauft wurde; dann gibt es eine Kontaktaufnahme seitens der BSB in den kommenden Tagen. Wie lange sich der Start der Saison hinauszögert, ist noch unklar.

Doch dies sind nicht die einzigen Ausfälle. Die Fähre zwischen Friedrichshafen und Romanshorn wurde aufgrund der Grenzschließung vorübergehend ausgesetzt; für den Warenverkehr ist sie jedoch seit dem 24. März wieder geöffnet. 

Der Katamaran, der zwischen Konstanz und Friedrichshafen pendelt, stellt seinen Betrieb an den Wochenenden ein. Auch sonst wird die Anzahl der Überfahrten reduziert, siehe www.der-katamaran.de.

Die Fähre Konstanz-Meersburg verbindet die beiden Seeseiten weiterhin, hat aber aufgrund des Coronavirus ebenfalls einen veränderten Fahrplan, der sich ab dem 27. März aufgrund der rückläufigen Fahrgastzahlen weiter reduziert: www.stadtwerke-konstanz.de.

Nicht nur die kommerzielle Schifffahrt ist betroffen. Auch Segelvereine und Ruderclubs zählen zu Sportanlagen beziehungsweise Sportstätten und sind deshalb geschlossen oder gesperrt. Segel- oder Motorboote dürfen den Hafen zurzeit nicht verlassen, auch Ruderboote fallen unter diese Bestimmung, sofern sie auf dem Vereinsgelände untergebracht sind.

Übrigens: Auch Reparaturarbeiten und der Frühjahrsputz oder das Auftakeln zählen zur Ausübung des jeweiligen Sports und sind daher untersagt!

Diese Maßnahmen gelten mindestens bis zum 19. April. Stand Up-Paddling ist erlaubt – wer sich traut, darf also schon Bekanntschaft mit dem Bodenseewasser im Jahr 2020 machen.

Für alle anderen Wassersportfans gibt es hingegen noch eine weitere traurige Nachricht: Auch die Internationale Bodenseewoche 2020 wurde abgesagt und findet erst 2021 wieder statt.

Bis es also wieder„Mast- und Schotbruch!“ heißt, vergeht also noch ein bisschen Zeit – in der ja ein paar Knoten geübt werden können: Können Sie den Palstek hinter Ihrem Rücken knoten? (ve)

Fotos: MTK/ Dagmar Schwelle, Stadtwerke Konstanz, Tourist-Information Friedrichshafen