CH – Kreuzlingen | Eine Zwischennutzungsagentur für leere Ladenlokale in Kreuzlingen sei hinfällig, so Stadtrat Thomas Beringer.

Die Rotation bei der Vermietung der Läden funktioniere gut. Es gebe nur wenige Ladenlokale, die lange leer stünden. Eine eventuelle Plattform würde günstiger kommen als eine Agentur. SP-Gemeinderätin Elina Müller weist daraufhin, dass viele Geschäfte von Immobilienbüros oder Versicherungen besetzt seien. Diese generieren nur wenig Publikumsverkehr. Zwischennutzungen wären vor allem für Künstler und Leute, die etwas ausprobieren wollten ideal. Der Rohentwurf für ein Zwischennutzungskonzept befindet sich derzeit in der Analysephase, sagt Thomas Beringer.