CH – Kreuzlingen | KIK – Kabarett in Kreuzlingen – bringt mit regionalen und überregionalen Wort-Artisten bis Anfang Mai Unterhaltung in die Schweiz.

Im Februar greifen sechs Veranstaltungen die Lachmuskeln an. Beim Thurgauer Abend (08.02.) slammen die Lokalmatadoren Lara Stoll und Martina Hügi provokant um die Wette, während das Luzerner Duo „Ohne Rolf“ (09.02.) ganz ohne Worte auskommt: Bei „Seitenwechsel“ heißt es mit 1.000 Plakaten voller Sätze blättern statt sprechen. Souveräne Bühnenpräsenz, präziser Sprachwitz sowie böse Reime sind Mittel und Markenzeichen von Lisa Eckhart in „Die Vorteile des Lasters“ (14.02.), und die durch die „heute-show“ bekannte Bonner Schauspielerin Christine Prayon kommt als „Die Diplomanimatöse“ nach Kreuzlingen (16.02.). Andreas Rebers behauptet „Ich helfe gern“, wenn er sich mit erhellender Schwarzmalerei und heiligem Zorn gegen religiöse Dogmen, Dummheit und politische Manipulation zur Wehr setzt (22.02.), und bei der scheinintegrierten Deutschen in der Schweiz, Uta Köbernick, heißt es: „Ich bin noch nicht fertig“ (23.02.).

Lara Stoll

+41 (0)71 672 38 40 | www.kik-kreuzlingen.ch