CH – Warth | 09.06. | Am Abend des 9. Juni erwachen die Gärten der Kartause Ittingen zu besonderem Leben: Unter dem Motto „Blütenzauber der Bodenseegärten“ verwandelt ein bunter Strauß von Veranstaltungen und Angeboten die Kreuzgärten des ehemaligen Klosters vom frühen Abend bis gegen Mitternacht in einen zauberhaften Ort.

Literatur, Kunst, Musik und die Küche der Kartause machen den Abend zu einer Perlenkette sinnlicher Augenblicke. Die Gärten der Kartause Ittingen sind ohnehin immer einen Besuch wert. 1000 Rosenstöcke in den Gärten und entlang der Mauern verwandeln die historische Anlage im Frühsommer in einen Blütentraum und die Kräutergärten mit ihrer Bepflanzung wie zur Zeit der Mönche geben eine Vorstellung vom Gebrauch der Heilpflanzen im Mittelalter. Am Abend des „Blütenzaubers der Bodenseegärten“ wird die Kartause zur Bühne für ein stimmungsvolles Kulturprogramm, in dessen Verlauf Künstler die Flora und Fauna in mannigfaltiger Art und Weise thematisieren.

Schriftsteller Peter Stamm

Literatur

Der literarische Höhepunkt des Programms ist eine Lesung mit dem Thurgauer Schriftsteller Peter Stamm, den die ZEIT treffend als „Meister der leisen Dramatik“ bezeichnet. Ein wahres Gesamtkunstwerk bietet die Projektion des humorvollen Videos des Bündner Künstlerpaars Gerber/Bardill, das von den Klangkünstlern Vera Kappeler und Peter Conradin Zumthor live auf ihren Instrumenten begleitet wird. Ein musikalisch-filmischer Hochgenuss ist garantiert!

Klangkünstler Vera Kappeler und Peter Conradin Zumthor

Kunst

Die Künstlerin Lisa Schiess verkauft aus der „Baraque de Chantier“ vor dem Museumseingang eine eigens für diesen Abend hergestellte Edition. Die Dauer der Aktion ist unbestimmt und abhängig von der Menge des verfügbaren „Materials“.

Umspielt werden diese Höhepunkte von vielfältigen Angeboten im Kunstmuseum und den historischen Räumen des Ittinger Museums. So kann die aktuelle Ausstellung „Bildstein ǀ Glatz – Nr. 1“ gemeinsam mit dem Künstlerduo und der Kuratorin Stefanie Hoch im wahrsten Sinne des Wortes erlebt und erfahren werden. Thomas Bachofner lädt zu einer Begehung des Thymianlabyrinths im Kerzenlicht ein, oder das Publikum ist eingeladen zu kleinen Exkursionen in die Gärten, zu Dufterlebnissen oder zu den bekannten und unbekannten Schätzen im Kunst- und Ittinger Museum, die sich im Schein der Taschenlampen auf einmal ganz anders präsentieren.

Genuss

Nicht zuletzt bieten frische Kräutersträuße und kulinarische Spezialitäten vom eigenen Gutsbetrieb Inspiration und Genuss für alle Sinne. So verbinden sich am 9. Juni in den Gärten der Kartause Ittingen Kultur und Natur, Unterhaltung und Genuss auf berauschend schöne Art und Weise. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Bei schlechtem Wetter bieten die Räumlichkeiten des Kunstmuseums und des Ittinger Museums einen stimmungsvollen Rahmen für die Performances, Installationen und Konzerte.

09.06., 17-24 Uhr | Kunstmuseum Thurgau & Kartause Ittingen, CH-8532 Warth | +41 (0)58 345 10 60 | www.kunstmuseum.ch

Bildmarken gesetzt, Bildnachweis für 2 und 3 siehe Datei 1 Seite bitte layoutet an Julia