Die Stadt Wangen im Allgäu startet mit einer zweiten Staffel „Kultur am Freitag“. Die digitale Reihe möchte lokale Künstler*innen unterstützen und die lange Wartezeit auf Live-Konzerte verkürzen.

Den Anfang macht die Pianistin Miriam Heuberger. Sie tritt zusammen mit ihrer achtjährigen Tochter Sophia auf. Vierhändig und solistisch präsentieren sie unter anderem kurze Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Ede Poldini und Peter Tschaikowsky. Der Beitrag aus dem historischen Saal im Weberzunfthaus ist am 9. April, ab 19 Uhr auf www.wangen.de/kultur und dem städtischen YouTube-Kanal „Wangen im Allgäu“ zu sehen.

Miriam Aoki-Heuberger mit Tochter Sophia, Foto: Steffen Oesterle

Im April werden vier weitere Folgen ausgestrahlt. Alle bisherigen Folgen von „Kultur am Freitag“ gibt es auf dem städtischen YouTube-Kanal „Wangen im Allgäu“ zum Nachhören.
Die nächsten Termine, jeweils freitags ab 19 Uhr abrufbar:

  • 09.04. | Sophia Aoki und Miriam Aoki-Heuberger (Klavier)
  • 16.04. | Johannes Fuchs (Gesang, Gitarre und Kazoo)
  • 23.04. | Markus Schmitz (Cello) und Danaila Deleva (Klavier)
  • 30.04. | Ingrid Koch (Text), Maria Hartmann (Flöte) und Ulrike Neubacher (Harfe)

www.wangen.de/kultur

Beitragsbild: Miriam Heuberger