Bühnenbilder des Krieges zeigt das neue Projekt von Claudio Hils „Heimatfront“ im Kunstmuseum Thurgau. Es gewährt Einblick in militärische Tabuzonen direkt vor unserer Haustür. In den Fotografien wirken die Ausbildungsstätten für Truppen und Sondereinsatzkommandos wie surreale Bühnenbilder, in denen der Ernstfall geprobt wird. Die in den letzten fünf Jahren in Süddeutschland entstandenen Bilder stehen exemplarisch für den gesellschaftlichen Umgang mit Bedrohung durch Krieg und Terror. Virtuelle Bildwelten aus Übungssoftware der Bundeswehr ergänzen die Motive, wobei die Grenzen zwischen Realität und Fiktion zunehmend verschwinden.

bis 18.04.2021
CH-8532 Warth
www.kunstmuseum.tg.ch