D – Friedrichshafen | 14.12.-02.02. | „40 Jahre – 160 Ausstellungen“: Die Galerie Bernd Lutze zeigt eine Schau zu ihrer Ausstellungsgeschichte.

Bernd Lutze arbeitete von 1967 bis 1976 beim Maler, Bildhauer und Grafiker Horst Antes, einem der wichtigsten Künstler seiner Generation in Deutschland. Mit dieser Erfahrung eröffnete Lutze 1978 in Friedrichshafen eine Galerie für „Moderne Kunst – Primitive Kunst – Volkskunst – Art Brut“. Die Künstler, die er in seiner Zeit bei Antes sammelte, bildeten den Stamm der Galerie, also Horst Antes, Werner Knaupp, Gerhard Richter, Johannes Brus, Wolfgang Glöckler, Raimer Jochims. Nach dem Umzug in die Zeppelinstraße 1985 war ausschließlich Gegenwartskunst Gegenstand der Galerietätigkeit. Diese ist gekennzeichnet durch nachhaltige Treue zu den Künstlern. So wurde in Einzelausstellungen zehnmal Gerhard Richter gezeigt, neunmal Horst Antes und je achtmal Thom Barth, Joseph Beuys und Burkhart Beyerle. 2002 konnte Lutze sogar zwei Bilder als Leihgaben zur großen Richter-Retrospektive ins New Yorker Museum of Modern Art geben.

15.12.-02.02., Eröffnung: 14.12., 20 Uhr | Galerie Bernd Lutze, Zeppelinstraße 7, D-88045 Friedrichshafen