Klare Rahmenbedingungen und eine umfassende Absicherung für die Durchführung von Festivals forderte die Swiss Musik Promoters Association (SMPA) in ihrem dringenden Appell vom 4. Februar. Mit anderen Schweizer Verbänden schlossen sie sich in der „Taskforce Culture“ zusammen und appellierten für mehr Absicherung vom Bund. Diesen Forderungen kam der Schweizer Nationalrat jetzt nach mit maximal 350 Millionen Franken für die Unterstützung von Messen, Festivals und andere Veranstaltungen im Jahr 2021.

Die „Taskforce Culture“, die eine breite Allianz von Verbänden aus allen Bereichen der Kulturarbeit vertritt, hat ihre Forderungen auf  www.taskforceculture.ch veröffentlicht und setzt sich weiterhin intensiv für ein verbessertes und vereinfachtes Paket der Hilfsmaßnahmen ein. Seit März 2020 gibt es wöchentliche Treffen, die Taskforce sammelt aktuell brennende Fragen, beleuchtet die Umsetzung der Maßnahmen informiert und bereitet Stellungnahmen vor. Die Kulturverbände betonen, dass sie weiterhin bereitstehen für den konstruktiven und nahen Austausch mit den Bundesbehörden zur Festlegung der nächsten konkreten Schritte, um weitere Öffnungen praxistauglich zu konzipieren. Von Seiten der Branche wurde zuletzt eine Petition ins Leben gerufen, um die Lücken in den bestehenden Unterstützungs- und Entschädigungsmaßnahmen für das weitgehende Berufsverbot im Kultursektor zu schließen und die Abläufe zu vereinfachen.

Beitragsbild: Hanni Naibaho