Gleich drei Ausstellungen sind im Künstlerhaus Bregenz zu sehen: „77.000 Generations“ von Jeanette Müller und Paul Divjak, „egami“ von Christian Helbock sowie die Präsentation der neuen Mitglieder der Berufsvereinigung.

In der Ausstellung „77.000 Generations – Berta says: We need to find a new conception of man“ thematisieren Jeanette Müller und Paul Divjak die Rolle, die unsere Spezies bei der Gestaltung ihres Schicksals spielen kann. Sie umfasst Installationen, Skulpturen, Sound- und Bild-Collagen, Texte, Performances und speziell komponierte Düfte. Christian Helbock, Mitglied der Berufsvereinigung der bildenden KünstlerInnen Vorarlbergs und der Gesellschaft bildender KünstlerInnen Österreichs, zeigt seine Werke in der Schau „egami“ und die neuen Mitglieder der Berufsvereinigung (Linus Barta, Sarah Bechter, Katja Berger, Bildstein/Glatz, Tim Hartmann, Bruno Klomfar, Ulli Knall, Peter Lederer, Bruno Richard #1#, Gernot Riedmann, GH Lischka, Tobias Maximilian Schnell, Ruth Schnell, Lothar Sonnweber) präsentieren ebenfalls bis Anfang März ihre Arbeiten. (bz)

bis 01.03. | Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Gallusstraße 10, A-6900 Bregenz | www.kuenstlerhaus-bregenz.at 

Fotos: Bruno Richard