CH – Warth | bis 25.08.19 | Eine Ausstellung zeigt die Kunstprojekte von Helen Dahm, einer Pionierin der Schweizer Moderne.

Mit der Ausstellung „Helen Dahm – Ein Kuss der ganzen Welt“ präsentiert das Kunstmuseum 170 Werke, darunter nie gezeigte Leihgaben der bislang unterschätzten Künstlerpersönlichkeit. Die Malerin wurde in Kreuzlingen geboren und war mit Formen, Motiven und Material stets am Experimentieren – so gibt ihr Schaffen fast ein Jahrhundert Kunstgeschichte wieder. Von auratischen Garten- und Blumengemälden bis zu abstrakter Tachismusmalerei, einem wilden spontanen Malstil, ließ sich Dahm von ganz unterschiedlichen Dingen inspirieren.

bis 25.08.19, Mo-Fr 14-17 Uhr, Sa+So 11-17 Uhr | Kunstmuseum Thurgau, Kartause Ittingen, CH-8532 Warth | +41 (0)58 345 10 60 | www.kunstmuseum.ch

Foto: © SIK-ISEA, Zürich