CH – St. Gallen | Der Verein „Leerraum“ bringt frischen Wind in ungenutzte Ladenräume.

Die Junggründer Melanie Diem und Marcio Ferreira stellen sich mit ihrem Verein „Leerraum“ gegen das Ladensterben in St. Gallen. Die Idee der beiden ist es, leer stehende Ladenflächen mit Zwischennutzungen wiederzubeleben. In einem ehemaligen Bekleidungsgeschäft zeigen sie, was möglich ist: In wenigen Tagen haben sie dort ein Ladencafé mit lokalen Produkten errichtet, das noch bis Ende Februar besucht werden kann. Als Anlauf- und Koordinationsstelle geben sie Erfahrungen und Fachwissen an potenzielle Zwischennutzer weiter. Auch Mehrfachnutzungen der Räume sind möglich, sodass anfallende Kosten auf die jeweiligen Interessenten aufgeteilt werden können.

www.leerraum-sg.ch