CH – Rorschach | ab 23.08. | Hermann Hesse, Günter Grass, Hans Magnus Enzensberger: Das Forum Würth Rorschach zeigt in der Ausstellung „Literatur kann man sehen“ Bilder und Installationen der drei Künstler.

Drei Autoren, drei bildende Künstler, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Hermann Hesse spürt in seinen sinnlichen Farbkompositionen einer poetischen Wahrheit nach.

Günter Grass porträtiert neben Alltäglichem auch Großartigkeit und Schrecken des 20. Jahrhunderts und Hans Magnus Enzensberger lädt zu einer spielerischen, hintergründigen und intellektuellen Auseinandersetzung mit Wort, Text und ihrem Bedeutungsgehalt ein.

Vernissage 23.08., 18 Uhr, Anmeldung bis 19.08. | Würth Haus Rorschach, Churerstraße 10, CH-9400 Rorschach | www.wuerth-haus-rorschach.com