Das Würth Haus Rorschach zeigt auf rund 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche regelmäßig wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Basis aller Aktivitäten ist die 18.500 Werke umfassende Sammlung Würth.

Ausgewählte Neuerwerbungen sind seit Mitte April in der neuen Hauptausstellung „Lust auf mehr“ zu sehen (bis 12.03.2023). Zwei weitere Ausstellungen starten im Sommer: „Anne Hausner – Naturstücke“ und „Barbara Dombrowski – Tropic Ice“. Zudem sind mehrere kleinere Veranstaltungen im Sommer geplant, wie z.B. ein Auftritt des Cellisten und Komponisten Christoph Croisé, ein Erwachsenen-Workshop „Portraitfotografie“ und ein Stadtrundgang mit dem Thema „Starke Frauen in Rorschach“.

Ausgebaut hat das Würth Haus seine digitalen Angebote. Mit einem Audioguide online können Kunstinteressierte die Ausstellung gemütlich von Zuhause aus entdecken. In der Zeit der coronabedingten Einschränkungen wurden außerdem die Social-Media-Aktivitäten erhöht, Wettbewerbe für Kinder ausgeschrieben und Bastelvideos angeboten.

www.wuerth-haus-rorschach.ch

Foto: Ueli Steingruber