Die Strategie „Vom Hof auf den Teller“ (Farm-to-Fork – F2F) und die Biodiversitätsstrategie sind Teil des New Green Deal der Europäischen Kommission.

Der Ökolandbau soll in den EU-Mitgliedsstaaten bis 2030 auf 25 Prozent ausgeweitet und der Pestizid- und Antibiotikaeinsatz halbiert werden. Jan Plagge, Präsident des Bioland-Verbandes, begrüßt den Schritt, betont dabei aber, eine neue Agrarpolitik könne nur dann wirksam werden, wenn die Landwirte eine direkte Honorierung für ihre freiwilligen Leistungen für den Umwelt-, Klima- und Tierschutz erhalten. Auch die nationalen Mittel müssten aufgestockt werden, um weiteren Landwirten eine Umstellung auf Ökolandbau zu ermöglichen.

New Green Deal der Europäischen Kommission
Ökologische Landwirtschaft