Die Plastikerin Birgit Werres realisiert für die Kunstzone der Lokremise St.Gallen neue, raumgreifende Installationen und gibt einen Überblick über ihr innovatives plastisches Schaffen, das vom Interesse für Materialien und deren prozessuale Veränderungen geprägt ist. Bei Besuchen in Fabriken und Materialdepots analysiert sie die Transformationen von Dingen, die im Alltag vorkommen. Die Ausstellung „Let’s play it, Rolf!“ wurde in Zusammenarbeit mit Rolf Ricke entwickelt und steht im Dialog mit Skulpturen des Post-Minimal aus der Sammlung Rolf Ricke, mit Bildern und installativen Werken von Richard Artschwager, Bill Bollinger, Ingrid Calame, Gary Kuehn, Barry Le Va, Fabian Marcaccio, Carl Ostendarp und Jeffrey Wisniewski. Eine besondere Atmosphäre!

05.02.–07.08.
CH-9000 St.Gallen
www.kunstmuseumsg.ch

Beitragsbild: Birgit Werres ohne-Titel 614_2014, Courtesy die Kuenstlerin und Galerie Anke Schmidt Koeln