Wegen Corona findet Schlaraffia, die beliebte Wein-und Genussmesse der Ostschweiz, vom 27. bis 30. Mai virtuell statt. Ein Novum: Die Macher wollen den Besuchern ein Erlebnis bieten, das einem normalen Messebesuch nachempfunden ist.

An den individuell gestalteten virtuellen Ständen der Schlaraffia-Aussteller können Produkte und Neuheiten entdeckt werden. Zahlreiche weitere Funktionen wie ein Prospektständer für weiterführende Unterlagen oder ein Bildschirm für Videos sorgen für echtes „Messe-Feeling“. Wer möchte, kann am Schlaraffia-Wochenende sogar per Chat oder Video live mit den Anbietern kommunizieren.

Im Konferenzbereich finden zahlreiche Live-Events statt, darunter Kochshows sowie Live-Degustationen und –Vorführungen, die im eigens dafür eingerichteten Schlaraffia-Studio aufgenommen und gestreamt werden. Dadurch ist es möglich, live eine Betriebsbesichtigung bei einem Winzer im Wallis oder die Produktion von Genussprodukten in der Manufaktur am Zürichsee mitzuerleben. Wer nicht gänzlich auf das sensorische Genusserlebnis verzichten möchte, kann eines der Degustationspakete bestellen und dann von zu Hause aus an einer Live-Degustation oder einem Tasting teilnehmen.

Der Besuch der virtuellen Schlaraffia ist kostenlos und von überall möglich. Alle Inhalte sind anschließend bis 27. Juli 2021 online verfügbar.

www.schlaraffia.ch