… unsere Corona-Cliphits unten im Beitrag

Die Lage ist ernst. Die Angst vor Ansteckung, die soziale Isolation und die täglichen Nachrichten über steigende Krankheitsfälle schlagen auf’s Gemüt. Es ist derzeit nicht einfach aber für unsere Psyche wichtig, kurz mal abzuschalten, um nicht nur negativen Gedanken aufgrund unserer ungewissen Zukunft nachzuhängen. Wenn wir auf diese Weise Kraft tanken, stärkt das hoffentlich auch unsere Immunabwehr.

Gemeinsames musizieren kann in Krisenzeiten ein wahrer Stimmungsaufheller sein. Nicht nur im privaten Kreis sondern gerade jetzt auch in der Öffentlichkeit. In Italien machen sich die Menschen derzeit mit Balkonkonzerten gegenseitig Mut, um durch das gemeinsame Singen gestärkt, hoffentlich optimistischer auf die nächsten Wochen und Monate blicken zu können. Auch bei uns in der Bodenseeregion gibt es erste Nachahmer, die so ihre Nachbarn oder beispielsweise Bewohner von Altenheimen unterhalten. Und bundesweit waren in Deutschland am 22.03. ab 18.00 Uhr „Musiker*innen für Deutschland“ erstmals aufgerufen, „Freude schöner Götterfunken“ aus dem Fenster zu spielen. Wenn wir uns über musikalische Darbietungen freuen, hilft das, unsere Energie aufzuladen und das ist für unsere Gesundheit bestimmt auch förderlich.

Wer derzeit im Netz unterwegs ist, begegnet vielen Songs, die sich mit der aktuellen Situation auseinandersetzen. Neben – wie wir finden – zum Teil respektlosen Blödeleien, die die Lage verharmlosen, gibt es auch unterhaltsame Clips. Einige Musiker sind eher nachdenklich, andere erklären humorvoll Präventionsmaßnahmen zum Schutz gegen Covid-19 oder sie versuchen, ironisch gute Laune zu verbreiten und nehmen beispielsweise Hamsterkäufe auf die Schippe. Wir haben ein paar Beispiele zusammengestellt. Mögen sie helfen, kurz mal abzuschalten oder sogar ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Unsere Clip-Hits

Wer noch weitere sehenswerte Tipps für uns hat, kann sie uns gerne zukommen lassen über info@akzent-magazin.com. Danke!

Text: Stefanie Göttlich