Das Kunstmuseum St.Gallen zeigt bis Juli die bisher umfassendste Einzelausstellung des amerikanischen Künstlers Arthur Simms, der 1961 in Jamaika geboren wurde und in Staten Island, New York lebt und arbeitet. In riesenhaften Skulpturen und monumentalen Papierarbeiten thematisiert der Künstler seine eigene Biografie und zeigt eine Verbindung persönlicher Geschichte, kultureller Identität und Umweltbewusstsein im wortwörtlichen Sinne. Simms hat an wichtigen Ausstellungen, wie etwa der Biennale von Venedig (2001, 2019), teilgenommen. „Chair with my Hair“ in der Lok würdigt mit über sechzig Arbeiten aus drei Jahrzehnten das vierzigjährige Schaffen des Künstlers.

bis 07.07.
LOK by Kunstmuseum St.Gallen
Grünbergstrasse 7
CH-9000 St.Gallen
www.lokremise.ch

Beitragsbild: Arthur Simms, Ruin, 2023 Wood, wire, wheel, stones, rollerblade, screws, glue and snowboard, 86.36 x 38.1 x 162.56 cm | © Arthur Simms. Courtesy of the artist, Karma, Martos Gallery, and Thomas Dane Gallery. Photographer: Stephen Probert